Volvo meets Mountainbike

unter diesem Motto lud das Autohaus Gross in Esslingen Zell am Dienstag den 23.10.18 zu sich in die Niederlassung in der Alleenstraße ein.

 

Mit dem Einlass um 18:30 Uhr füllte sich der Verkaufsraum, der neben dem neuesten Volvo V60 sowie Volvo XC40 für knapp 100 Gäste Bestuhlt war, zügig. Für die passende Atmosphäre wurden die Fahrzeuge sowie der Raum mit Mountainbikes von Zweirad Möhrle aus Heiningen bei Göppingen bestückt.

Mit dem Gong um 19 Uhr hieß es dann, Licht aus und Spot an. Robert Groß, Geschäftsführer des Autohauses eröffnete den Abend ehe der Stargast des Abends, Tobias Woggon das Wort ergriff.

Er erzählte, wie er zum Mountainbiken gekommen war und dass seine Eltern nicht immer davon begeistert waren. Zu seiner Konfirmation musste er sich entscheiden: Basketball oder Mountainbike. Der Rest ist Geschichte.Was nun folgte, war eine spannende Reise um die Welt. Mit all seinen Sonnen, aber auch seinen Schattenseiten. Schließlich läuft nicht alles Rund auf so einer Reise. Auch die Technik forderte Ihn und seinen Mitstreiter oft heraus und sei es nur ein längst überfälliges Update für die Flugdrohne oder die Berücksichtigung verschiedener Einreisebestimmungen. Unterbrochen wurde der Vortrag immer wieder von Bilder oder Filmszenen die auf der jeweiligen Reise entstanden sind. Nach knapp einer Stunde gab es eine kurze Pause mit kleinen Häppchen.

Um Kurz nach 22 Uhr endete die Reise mit dem Mountainbike um die Welt, und so zügig die Gäste gekommen waren, so zügig verließen sie leider auch die Veranstaltung, aber der Anfang einiger Kennzeichen wie „KA“, „BB“ oder „TÜ“ ließen darauf schließen, dass manchen noch ein längerer Heimweg bevor stand.

Ich durfte den Abend mit der Kamera begleiten und es hat mir sehr viel Spaß gemacht zum Gelingen der Veranstaltung beizutragen.

Hierfür verantwortlich war Timucin Kul, der Mann hinter Kulcooking aus Owen. Sushi, Tomate Mozarella und vieles mehr kam bei den Gästen des Abends gut an.

Die Pause wurde nicht nur zum Essen genutzt. Auch die Fahrräder und Autos wurden inspiziert und es kam zu angeregten Gesprächen.

Nach der Pause ging die Reise weiter…Unter anderem mit dem BC Bike Race in Kanada. In 6 Tagen kann man bei dem Rennen viel erleben aber auch viel über sich lernen. Hier erzählte Tobias Woggon die Geschichte von 3 Personen, die ihm besonders im Gedächtnis geblieben sind oder auch den Fans des Rennens entlang der Strecke. So gab es auch eine Bacon Station mitten im Wald, also eine Stelle, wo Fans für die Rennteilnehmer frischen Speck am Grill gebraten haben, einfach so.

Wie ich gehört habe, soll es nicht das letzte mal gewesen sein, dass es so etwas im Autohaus